IGAL

Genealogie Ländle

Unter dem Titel „Genealogie Ländle (Mitteilungen aus der IGAL-Forschung)“ veröffentlicht IGAL seit 2010 in ungefähr halbjährlichem Rhythmus eine Vereinszeitung mit Berichten über Aktivitäten des Vereins, Forschungen von Mitgliedern und Neuigkeiten aus der Welt der Genealogie. Links können Sie alle bisher erschienenen Ausgaben als PDF-Datei herunterladen, und unten finden Sie eine Aufstellung einiger besonderer Highlights.

Serien

Die Familie der Aberer aus dem Bregenzerwald
In der 12. Ausgabe in der Reihe „Familien aus Vorarlberg“ stellen wir heute die Sippe der Familien Aberer vor. Die Familie der Aberer (Ober) besteht seit weit über 600 Jahre und stammt aus dem Bregenzerwald. So hat Johann Aberer aus Schwarzenberg im Jahre 2016 eine 370-seitige Chronik über seine Familien zusammengetragen und diese am 1. Juli 2016 in einer Präsentation vorgestellt. mehr...

Jubiläum

25. Geburtstag des Arbeitskreises Familienkunde „Württembergisches Allgäu“
Der Leutkircher Arbeitskreis Familienkunde „Württembergisches Allgäu“ feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Etliche Dorf-, Kirchen- und Ortschroniken sind in Teamarbeit in dieser Zeit erschienen, u.a. die Stadtchronik von Leutkirch aus dem Jahre 1786, von der Stadtchronik Leutkirch wurde von Rudolf Roth (zwei Bände), 1870-72 ein Orts- und Namensregister angelegt und ebenfalls nach Abschrift als CD neu erstellt, ein Transkript der handgeschriebenen „Pfarrchronik Beisel“ (sechs Bände), 1801-1838, die von der evangelischen Kirchengemeinde Leutkirch und der Heimatpflege Leutkirch e.V. herausgegeben wurde und zurzeit wird an der Digitalisierung des Leutkirch Wochenblattes, die Lokalzeitungen der Region ab dem Jahr 1825 gearbeitet. mehr...

Reportage

Live-Interview mit IGAL-Obmann Georg Watzenegger im ORF
Der Obmann der IGAL, Georg Watzenegger, wurde am 12. Dezember 2016 eingeladen, bei der ORF-Sendung „Guten Morgen Österreich“ in Bartholomähberg Live-Interview-Partner zu sein und über die Möglichkeiten der Familienforschung zu informieren. mehr...

Genealogentag

Alles über den 68. Deutschen Genealogentag in Bregenz
vom 30. September 2016 bis 2. Oktober 2016 im Festspielhaus in Bregenz ab Seite 15 direkt...

Serien

Vor 200 Jahren wechselte die Familie Roman Mader von Grünenbach im Allgäu nach Bregenz
In der 11. Ausgabe in der Reihe „Familien aus Vorarlberg“ stellen wir die Sippe der Familie Roman Mader vor. Die Familie kam vor 200 Jahren von Grünenbach im Allgäu (damals noch Österreich) nach Bregenz an den Bodensee. Dietger Mader aus Bregenz bemüht sich, mit Stammbäumen und Familientreffen, die wechselvolle Geschichte wachzuhalten. mehr...
„Do bin i d'hoim“ - Die Ohnebergs aus dem Allgäu
In unserer 10. Ausgabe in der Reihe „Familien aus Vorarlberg“ stellen wir die Sippe der Ohnebergs vor. Die Familie kann über 500 Jahre lückenlos dargestellt werden und ist, wie so viele Familien im Laufe der Jahrhunderte zu richtigen Grenzgängern geworden. Aus dem Kemptener Raum stammend verbreiteten sie sich in der Schweiz, in Amerika und wurden vor allem bis heute im Bregenzer Raum ansässig. mehr...
Die Wachters waren mit Bürs immer fest verwurzelt
In unserer Ausgabe 9 „Genealogie Ländle“ in der Reihe „Familien aus Vorarlberg“ stellen wir dieses Mal die Familie Wachter vor. Bereits im Jahre 1400 wurde im Silbertal erstmals das Geschlecht der Wachter erwähnt, 1432 in St. Anton, 1455 in Bartholomäberg, 1463 in Tschagguns, 1475 in Vandans, 1546 in Schruns und ab 1609 in Gaschurn. So kann man davon ausgehen, dass die Wachter-Familien aus einem alten Walsergeschlecht stammen. mehr...
Das Geschlecht der Loacker am Götznerberg
In unserer Ausgabe 8 „Genealogie Ländle“ in der Reihe „Familien aus Vorarlberg“ stellen wir dieses Mal die Familie Loacker vor. Schon um 1500 waren die Familien Loacker angesehen und begütert und lebten vor allem rund um Götzis. mehr...
Wurde zur Symbiose: die Familie Schwarzhans und das Silbertal
In unserer siebten Ausgabe führt unsere Reise in das Silbertal, in dem die Familie Schwarzhans über viele Generationen hinweg das Silbertal im Montafon geprägt hat. Erstmals urkundlich erwähnt wurde ein Schwarz Hans im Silbertal bereits im Jahre 1458. mehr...
18 Höchster Familienmitglieder gehen nach Amerika: Die Familie Moser
Bei der Familie Moser handelt es sich um die größte Auswandererfamilie vom Vorarlberger Höchst nach Amerika. Über vier Jahrzehnte, von 1890 bis 1932, wanderten insgesamt 18 Familienmitglieder aus. Weitere vier Personen besuchten die Angehörigen über eine längere Zeit in den USA. mehr...
Eine Familie mit sieben ledigen Kindern prägte die Gemeinde Lustenau
In unserer fünften Ausgabe in der Reihe bedeutender Familien aus Vorarlberg stellen wir dieses Mal das Geschlecht der Familie Grabher mit dem Vulgo-Namen "Wanners" vor. 1928 ausgestorben, hat Otmar Holzer, Lustenau, neben seiner eigenen Familienforschung der Familie Scheffknecht, mit der Familienforschung der "Wanners" eine interessante Familie in den Mittelpunkt gerückt. Eine kurze, aber intensive Lebensgeschichte dieser Familie, die geprägt war von einer religiösen und caritativen Einstellung, wobei auch zwei Geschwister dem geistlichen Stand beigetreten sind. mehr...
Das Geschlecht der Wehinger: 600 Jahre Vorarlberger Familiengeschichte
In unserer vierten Ausgabe in der Reihe bedeutender Familien aus Vorarlberg stellen wir dieses Mal das Geschlecht der Familie Wehinger aus Röthis vor. Um 1400 beginnt die 600jährige familiengeschichtliche Entwicklung in Vorarlberg, und wenn man das Geschlecht der „Herren von Wehingen“ aus dem süddeutschen Ort Wehingen noch berücksichtigt, so kann man mit deren ersten Erwähnung im 12. Jahrhundert auf rund 800 Jahre Familiengeschichte zurückblicken. mehr...
Walserdorf Bürstegg Ursprungsort vieler Beiser-Vorfahren
In der dritten Ausgabe der Familien-Serie geht es um das Beiser-Geschlecht. Mathias Beiser, der Ahnvater von dem heute in Lustenau lebenden Albin Beiser, wurde in dem kleinen Bergbauerndorf „Bürstenegg“ um 1657 geboren. Das Haus existiert auch noch heute, und mit seiner alten Einrichtung lässt es für Wanderer und Touristen die mehr...

Reportagen

15 km Schriftgut liegen im Tiefspeicher des Landesarchivs
Bei der Präsentation zum Online-Angebot des Landesarchivs Vorarlberg über die Pfarrmatriken (wir berichteten hierüber in der Ausgabe 3) informierte Dr. Manfred Tschaikner im Frühjahr die IGAL-Mitglieder auch über das vorhandene Schriftgut im Landesarchiv und nahm anschließend die Zuhörer in seinen imposanten Tiefenspeicher mit, in dem dreigeschossig und klimatisiert unzählige wertvolle Dokumente aufbewahrt werden. mehr...
Inzwischen das größte private Wappenarchiv in Österreich
Diejenigen, die sich für ein Wappen interessieren, sind in der Regel schon alt oder aber stammen von den Altvorderen einer der zahlreichen Adelshäuser in der Region und wollen einfach mal wieder ihr altes Image aufpolieren. Diesen meist oberflächlichen Eindruck revidiert man jedoch schon nach wenigen Minuten bei einem Plausch mit Erika und Georg Watzenegger. Das Ehepaar betreibt seit 1983 das Heraldik-Atelier Erika Watzenegger in Sulz, Vorarlberg, und wenn man ihnen zuhört, bekommt man ein völlig anderes Bild von den Kunden mit deren Vorstellungen und Wünschen. mehr...

Serien

Wappen aus der Region: Allgäuer
Der Familienname Allgäuer (Allgeyer, Allgeier, Algäuer, usw.) stammt laut den familienkundlichen Aufzeichnungen von Prof. Josef Karlmann Brechenmacher im Buch „Etymologisches Wörterbuch der deutschen Familiennamen“ von einem aus dem Allgäu (alte Form = Albegouwe) Abstammenden ab. mehr...

Veranstaltungen

Heidelberg wurde zum Mekka für Ahnenforscher
Erstmals präsentierte sich der Deutsche Genealogentag vom 27. bis 29. September 2013 in der historischen Stadt Heidelberg. Auch eine Abordnung der IGAL aus Vorarlberg beteiligte sich an der genealogischen Ausstellung im Foyer und in der Turnhalle der Internationalen Schule von Heidelberg. Die begleitenden Vorträge fanden vor allem im Gemeindezentrum der Mormonenkirche statt, die neben der Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände (DAGV) mit Family Search als Mitveranstalter beim Genealogentag auftraten. mehr...
Schwäbischer Jubiläumsstammtisch in historischer Umgebung
Bereits zum 10. Mal fand am Samstag, 4. Juni 2011, das Schwäbische Stammtischtreffen statt. Familienforscher aus dem gesamten Schwabenland und aus Vorarlberg trafen sich im „Gasthof drei Kronen“ in Donauwörth, um die Aktivitäten der einzelnen Stammtische vorzustellen und Kontakte sowie Forschungsergebnisse untereinander auszutauschen. mehr...
IGAL beteiligt sich bei „School is out“ in Lustenau
Seit Jahren bietet die Marktgemeinde Lustenau in den Schulsommerferien das Programm „School is out“. Die Interessengemeinschaft Ahnenforscher Ländle (IGAL) beteiligte sich ebenfalls an dieser Aktion und so stellte sie am Samstagmorgen während des Wochenmarktes, auf dem „Blauen Platz“ Tische und Bänke auf. Die Bevölkerung sollte miterleben, mit welchen Ideen sich die Jugendlichen in der Ferienzeit beschäftigen. mehr...

Reportagen

Familie Theodor Jäger und ihr argentinisches Abenteuer
Im Gegensatz zu den übrigen österreichischen Gebieten setzte in Vorarlberg der erste Schub einer massiven Auswanderung nach Amerika bereits um 1850 ein. Allein im Jahre 1854 wanderten rund 300 Vorarlberger und Vorarlbergerinnen in die „Neue Welt“ aus, und auch die Familie Theodor Jäger aus Höchst versuchte am Beginn des 20. Jahrhunderts ihr Glück in Argentinien. mehr...
Bibliographische Zentrale des Landes Vorarlberg auf historischem Boden
Im Rahmen der monatlichen IGAL-Hocks, bei der die Mitglieder auch Exkursionen im Ländle unternehmen, führte im September 2011 ihr Weg zur Landesbibliothek Vorarlberg. Wolfgang Köhle, Leiter der Abteilung Dokumentation, begrüßte die Gäste und führte durch die historischen Mauern, in denen umfangreiches und für die Familienforscher bedeutsames Dokumentationsmaterial zur Verfügung steht. mehr...
Die Schwabenkinder aus dem Bregenzer Wald
Eine große Zahl von IGAL-Mitgliedern interessierten sich bei einem Treffen, über die Situation der Grenzgänger aus dem Vorarlberg. Hierzu konnte die am Projekt mitarbeitende Mag. Katrin Netter vom Bregenzerwaldarchiv kompetent Auskunft geben. Viele IGAL-Mitglieder sind bei ihren Forschungen selbst mit Schwabenkindern in Verbindung gekommen oder kennen deren Schicksale aus den Erzählungen ihrer Familien. mehr...

Service

Vorarlberger Pfarrmatriken jetzt online
Dr. Manfred Tschaikner vom Landesarchiv Vorarlberg gab vor Kurzem bei einem Besuch der IGAL-Mitglieder einen Einblick über die Leistungen des Archivs. Das besondere Interesse an diesem Abend galt bei den Familienforschern den inzwischen online zur Verfügung gestellten Pfarrmatriken. Der Verantwortliche im Landesarchiv, Dr. Tschaikner, informierte über den aktuellen Sachstand. mehr...
Unsere
Sponsoren
BYTEWISE Heraldik-Atelier IMPRESSUM